Definition - Geschäftsbrief:

Als Geschäftsbrief wird die schriftliche Kommunikation zwischen räumlich entfernten Geschäftpartnern (Business to Business / B2B) sowie zwischen räumlich entfernten Unternehmen und Privatpersonen (Business to Customer / B2C) bezeichnet. Er umfasst sämtliche von einem Kaufmann ausgehende schriftliche Kommunikation, die seine geschäftliche Betätigung nach außen betrifft.

Ein Geschäftsbrief ist ein Brief, der gewerbliche Angelegenheiten zum Inhalt hat, in der Regel geschäftliche Kommunikation. Er bildet die schriftliche Kommunikation zwischen Geschäftspartnern und zwischen Unternehmen und Privatpersonen ab.

Ein Geschäftsbrief kommt zum Einsatz bei der Korrespondenz mit Kunden, Geschäftspartnern und Dienstleistern. Ähnlich wie bei einem ersten Zusammentreffen vermittelt er den ersten Eindruck von dem zu repräsentierenden Unternehmen. Ein Geschäftsbrief kann auch als Visitenkarte einer Firma bezeichnet werden und sollte dementsprechend auch eine ansprechende Optik und einen guten Schreibstil aufweisen.

Funktion eines Geschäftsbriefs:

  • Wirtschaftliche Verbindungen knüpfen – erster Kontakt zu potentiellen Geschäftspartnern

  • Waren bzw. Dienstleistungen anfordern

  • Rechnungen stellen

  • Verträge abschließen

  • Erster Eindruck = Visitenkarte eines Unternehmens

  • uvm.