Definition - 3. Mahnung:

Die dritte und letzte Mahnung ist der letzte Brief vor einem Rechtsstreit und die Andeutung ernsthafter Konsequenzen. Um diesem Dokument mehr Gewicht zu verleihen wird mit der Konsultierung eines Anwalts und einem Gerichtsverfahren gedroht. Dieses Phase stellt die letzte Chance zur Zahlung der fälligen Schulden vor einem Mahnbescheid dar. Der Schuldner hat ausschließlich zwei Möglichkeiten: Einerseits kann er die Schulden bezahlen zzgl. der erhobenen Verzugszinsen andererseits kann er eine gerichtliche Lösung wählen.

Voraussetzung und Kriterien einer 3. Mahnung:

  • Durchführung vertraglich definierter Leistungen durch den Gläubiger

  • Bestehen eines fälligen Anspruchs und Nichtleistung durch den Schuldner

  • Definition einer Frist

  • Berechnung der Verzugszinsen

  • Addition der Verzugszinsen auf die offene Rechnung

  • Drohung mit Gerichtsverhandlung

Funktion einer 3. Mahnung:

  • Letzte Phase in einem Mahnverfahren

  • Zahlungsaufforderung des Gläubigers gegenüber dem Schuldner

  • Den Schuldner stärker unter Druck setzen, dass dieser schnellstmöglich die Rechnung begleicht

  • Bestandteil im Rechnungswesen / in der Finanzbuchhaltung

Muster bzw. Vorlage einer 3. Mahnung:

Nebenan bieten wir Ihnen ein Muster einer 3. Mahnung gratis zum Download und zur Nutzung an. Mit schnippbrief unserer SaaS Lösung kann jede Vorlage schnell und einfach in einem einheitlichen Design gestaltet, individualisiert und personalisiert werden.